News


 Grosses Interesse an der Hockeyschule


Die kostenlose Hockeyschule des EHC Seewen erfreut sich weiterhin über steigende Teilnehmerzahlen. Am Samstag waren zwei EVZ-Cracks zu Gast.

Dass der EHC Seewen seit drei Jahren in der dritthöchsten Spielklasse der Schweiz mithalten kann, ist auch ein Verdienst der tollen Nachwuchsarbeit des Vereins. Ein wichtiger Teil davon ist die Hockeyschule, welche seit Jahren die Basis für die gute Nachwuchsarbeit bildet. Auf diese Saison hin wurde die Hockeyschule neu aufgegleist, unter dem Namen «Young Bulls Hockeyschule» arbeiten die vier Vereine EV Zug, EHC Seewen, Küssnachter SC und Argovia Stars eng zusammen. Am vergangenen Samstag waren die beiden aktuell verletzten EVZ-Spieler Fabian Schnyder und Sven Senteler in Seewen und auch in Küssnacht zu Besuch.


Frauenpower in Seewen
Leiterin der Hockeyschule in Seewen ist Janine Eichhorn. Die gebürtige Seebnerin spielte früher selber Eishockey und half davor schon während drei Jahren bei der Hockeyschule mit, als diese noch von ihrem Onkel Peter Eichhorn geleitet wurde. «Ich stamme aus einer eishockeyverrückten Familie, mein Vater Karl spielte selber und war jahrelang Vorstandsmitglied des EHC Seewen, meine Mutter Mateja ist Speakerin und mein Bruder Patrick spielt bei der 2. Mannschaft des EHCS», sagt Janine Eichhorn. Als Leiterin der Hockeyschule ist sie auf die Hilfe von zahlreichen Helferinnen und Helfern angewiesen. «Ich bin dankbar um jede Hilfe. Die Anzahl Kinder ist jeweils schwierig abzuschätzen, aber je mehr Betreuer wir haben, desto besser.» Über 50 Kinder nutzen das kostenlose Angebot der Hockeyschule, wovon jeweils zwischen 25 bis 35 Kinder anwesend sind. Als Helfer stellen sich auch regelmässig Spieler der ersten und zweiten Mannschaft wie auch den Senioren zur Verfügung.


Schon letztes Jahr erfreute sich die Hockeyschule grosser Beliebtheit, und der EHC Seewen konnte viele Kinder in seine jüngste Nachwuchsmannschaft integrieren. «Auch diesen Herbst sind wir zuversichtlich, wohl noch vor Weihnachten bis zu fünf Kinder bei den Bambis des EHC Seewen aufnehmen zu können», sagt Janine Eichhorn. Wer weiss, vielleicht wird einer davon sogar ein zukünftiger NLA- oder sogar Nationalspieler.


Die Hockeyschule findet jeden Samstag von 13:15 bis 14:00 Uhr statt. Interessierte können sich gerne bei Janine Eichhorn (079 712 41 04) melden.


Hockeyschule-Leiterin Janine Eichhorn mit den EVZ-Spielern Fabian Schnyder (links) und Sven Senteler.