Wort des Präsidenten


Herzlich Willkommen zur Saison 2019-20  
Die neue Saison steht vor der Tür. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Ich freue mich auf meine erste Saison als Präsident. Wir wollen unsere angestrebten Ziele gemeinsam und mit viel Engagement erreichen. Gleichzeitig hoffe ich auf eine möglichst unfallfreie Saison. Und es stehen diverse Neuerungen an.  
Merci, Pierre!  Zunächst bin ich als neu gewählter Präsident Nachfolger von unserem alt-Präsident und Ehrenmitglied Pierre Lichtenhahn. Pierre hat die letzten 10 Jahre sehr erfolgreich, weitsichtig und mit seiner "Berner" Art die Geschicke unseres Vereins geführt. Seine Verdienste für den Verein sind sehr gross. Er hat mich in den letzten Monaten sukzessive und fundiert in das Präsidentenamt eingeführt. Er wird uns auch weiterhin im Vorstand als Verantwortlicher für das Marketing und Sponsoring unterstützen.
Merci, Pierre!  
Aus Freude am Eishockey in Seewen
Der EHC Seewen bedeutet für mich: "aus Freude am Eishockey in Seewen". Schon als kleiner Junge habe ich mit viel Freude Eishockey gespielt, genauso wie heute als Alt-Senior. Die Freude am Eishockey verbindet und motiviert uns alle im Verein. Dazu brauchen wir eine zweckmässige und intakte Eishalle wie wir sie in Seewen haben. Sie ist auch Teil unserer Geschichte. Eine Geschichte, die von Teamwork und Engagement geprägt ist und heute noch wichtig für unseren Verein ist.  
Finanzielle Stabilität ist wichtig 
Mein oberstes Ziel als Präsident ist die finanzielle Stabilität des EHC Seewen zu erhalten. Wir haben aktuell eine stabile Finanzlage. Die Liquidität ist intakt. Für die Saison 2019-20 haben wir 750'000 Franken budgetiert, damit wir den Eishockeysport im EHC Seewen sowie auch bei unserer Nachwuchsplattform Hockey Innerschwyz durchführen können. Für uns zählt jeder Franken, sowohl beim Ausgeben als auch beim Einnehmen. Darum werde ich zusammen mit dem Vorstand die Finanzen bei unserer Arbeit im Fokus behalten. Gut ist, dass wir uns auf verschiedene Ertragsquellen abstützen können. Und: wir brauchen Euch alle dazu.  
Vorstand in neuer Besetzung 
Erneuert wurde auch der Vorstand. Als neuer Nachwuchschef haben wir Roli Schwitter gewinnen können. Er war selbst Verteidiger und nachfolgend jahrelang Nachwuchstrainer. Roli hat beim Aufbau des HCI mitgearbeitet und kennt somit unseren Nachwuchs. Das Amt als Sportchef, verantwortlich für die Aktiven und insbesondere die 1. Mannschaft, hat Philipp Gasser bereits im Oktober 2018 übernommen und sich so bestens eingearbeitet. Auch Philipp hat als Spieler und Trainer beim EHC Seewen agiert. Neu ist auch Köbi Schuler als Finanzchef. Köbi Schuler arbeitet bei der Convisa und ist ein ausgewiesener Finanzexperte mit grosser Erfahrung. Mit Pierre und mir sind wir zu fünft im Vorstand. Für uns gilt, dass wir uns in die neuen Aufgaben einarbeiten und eine gute Art der Zusammenarbeit finden. 
Hockey Innerschwyz stärken 
Im Rahmen der Einarbeitung zum Präsidentenamt habe ich festgestellt, dass eine zunehmende Regionalisierung im Nachwuchs im Schweizer Eishockey aus verschiedenen Gründen erfolgt ist. Mit Hockey Innerschwyz als unsere gemeinsame Nachwuchsplattform mit dem Küssnachter KSC sind wir bereits gut aufgestellt. Dazu kommt neu das überregionale Eishockeynetzwerk "Young Bulls" für den Nachwuchs.  
Aus Erfahrung Anderer wissen wir, dass der Aufbau und das Etablieren des HCI als Nachwuchsplattform mehrere Jahre dauert. Die Startphase ist nach eher turbulenten ersten 2 Jahren gelungen. Daran wollen wir anknüpfen und den HCI zu Gunsten des Nachwuchseishockeys in unserer Region weiter stabilisieren.  
Hockey Innerschwyz (HCI) beginnt bereits die 4. Saison. Die letzte Saison war in verschiedener Hinsicht sehr erfolgreich. Sportlich haben die Nachwuchsmannschaften und insbesondere die Junioren mit den Halbfinal-Playoffs brilliert. Operativ hat sich das Trio Fabian Balmer (Sportchef), Fabian Gull (Nachwuchscheftrainer Seewen) und Olivier Horak (Nachwuchscheftrainer Küssnacht) bestens und wirkungsvoll eingearbeitet. Neu in dieser Saison ist Impact (Nachwuchs- und Ausbildungsprogramm des SIHF). Das Offensichtlichste sind die neuen Namensbezeichnungen: U20-18 für Junioren, U17-16 für Novizen, U15-14 für Mini, U13-12 für Moskito, U11-10 für Piccolo, U9 für Bambi/Bini. In dieser Saison spielen insgesamt 14 Nachwuchsmannschaften für den HCI, Seewen und Küssnacht.  
Zudem ist auch die Talentklasse in Seewen für unsere Nachwuchsförderung weiterhin wichtig. Diese wird durch Fabian Gull umsichtig und in Abstimmung mit Walter Schönbächler, Leiter der Talentklassen des Bezirk Schwyz, geführt.  
Young Bulls lancieren 
Zentral für unser Eishockeysport ist die Hockeyschule. Sie findet jeweils am Samstag von Mitte Oktober 2019 bis Anfang Februar 2020 statt. Sie wird von Janine Eichhorn geleitet. Neu in dieser Saison können alle Hockeyschüler mit einem Eishockeyleibchen das Eishockey erleben. Das Eishockeyleibchen verdanken wir dem Eishockeynetzwerk Young Bulls, welches aus dem EVZ, Argovia, KSC und EHC Seewen besteht. Young Bulls stärkt die bisherige Zusammenarbeit dieser Clubs. Beispielsweise auch durch intensiveren Erfahrungsaustausch unter den Trainern. Wir freuen uns, dabei zu sein.  
In der MySports League bleiben 
Unsere 1. Mannschaft spielt auch diese Saison wieder in der höchsten Amateurliga der Schweiz. Wir wollen attraktives und spannendes Eishockey zeigen. Die 1. Mannschaft wird neu durch Albert Malgin gecoacht. Er ist Russe mit CH-Pass, erfahrener NL-Spieler und Trainer, der sehr motiviert ist in einem familiären Umfeld wie Seewen zu arbeiten. Mit ihm starten wir unsere 3. Saison in der MySports League. Die Mannschaft umfasst aktuell 3 TopGoalies und sehr viele routinierte und junge Spieler aus unserer Region. Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft auch diese Saison wieder kompakt, kämpferisch und erfolgreich auftritt. Darum bin ich zuversichtlich, mehr als nur den Ligaerhalt zu erreichen, ganz nach dem Motto "Nid lug la gwünnt" aus meinen Herisauer Zeiten. 
Erwähnt haben möchte ich auch die Senioren mit Dani Sigg als Coach, die in ihre erste NLA-Saison starten, und unsere 2. Mannschaft unter der Ägide von Beat Schuler, welche 2019-20 in der 3. Liga spielen. Sie spielen zum Plausch Eishockey (auch wenn die Senioren die letzten Jahre Spiel um Spiel gewonnen haben ?).    
EHCS Gastro GmbH 
Unser Restaurant in der Zingel-Eishalle führt Patrizia Schuler auch dieses Jahr wieder. Sie ist bereits im 2. Jahr für das Wohl unserer Gäste verantwortlich. Sie wird bis auf Weiteres durch Bruno Bolfing als Geschäftsführer unterstützt. Nach wie vor suchen wir eine Nachfolgerin oder Nachfolger von Bruno. Die Arbeiten des Geschäftsführers haben wir dank einer separat geführten Buchführungsstelle wesentlich reduziert. Das Restaurant ist ab dem 2. September geöffnet.  
Vielen herzlichen Dank 
Es gibt also viel zu tun, damit wir auch am Ende dieser Saison wieder auf eine sportlich und finanziell erfolgreiche Saison zurückblicken können sowie möglichst viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene für das Eishockey in Seewen begeistert haben.  
Ich möchte hier auch meinen herzlichen Dank aussprechen an: unseren 3 Gönnerclubs, allen Sponsoren, den Zuschauern, den Spielern und Eltern, den Trainern und Betreuer, dem Restaurant-, Grill- und Kafiteam, allen weiteren Funktionären und Helfern sowie meinen Vorstandskollegen für ihr Engagement und ihre Unterstützung für den EHC Seewen.  

Hopp Seebä ! 
Damian Freitag
Präsident EHC Seewen